Aktuelles vom Löschzug Stukenbrock und Umgebung
  Wasserretter besuchen die Feuerwehr

27.02.2019

Die Jugendgruppe der DLRG Schloß Holte-Stukenbrock besucht zusammen mit ihren Betreuern unseren Löschzug.
Nach der Begrüßung durch den Einheitsführer Daniel Kammertöns wird am Rauchhaus die Gefahr von Brandrauch und das richtige Verhalten im Brandfall gezeigt. Danach wird es etwas Praktischer, zwei Kameraden zeigen ihre Persönliche Schutzausrüstung und rüsten sich mit Atemschutzgeräten aus. Die Jugendlichen dürfen nun Im LF20 Platz nehmen um einmal zu erleben wie es ist, wenn das Feuerwehrfahrzeug zu einem Einsatz ausrückt. Für die Jugendlichen beschränkt sich die Einsatzfahr allerdings nur zum hinteren Teil des Parkplatzes dort steht ein PKW den die Jugendlichen mit einem Hohlstrahlrohr ...mehr

  ••• Einsatz 26. Februar •••

26.02.2019

Nach einem Verkehrsunfall wurden wir heute um 15:51 Uhr alarmiert um austretende Betriebsstoffe zu binden und aufzunehmen.
#Feuerwehr #Stukenbrock #immerfüreuchda

  Stukenbrock Helau!

24.02.2019

Auch das ist der Löschzug Stukenbrock.
Zum Kinderkarnevalszug trafen sich die Kameraden.
Aufgabe des Tages war den Umzug für das jecke Treiben abzusichern, was bei strahlendem Sonnenschein auch sehr angenehm war. Der Löschzug war mit 5 Fahrzeugen vor Ort. An der Kirche wurde durch den Einsatzleitwagen der Einsatz koordiniert. So konnten die Teilnehmer des Zuges unter der Herrschaft des Kinderprinzenpaares Luisa und Noah einen Jecken und reibungslos verlaufenden Nachmittag in Stukenbrock feiern.

  Wohnhaus in Flammen

18.02.2019

Bewohner in Sicherheit - Schaden in sechsstelliger Höhe

Von Matthias Kleemann
Schloß Holte-Stukenbrock (WB). Ein Doppelhaus am Ulmenweg ist am Sonntagnachmittag nahezu vollständig ausgebrannt. Die Bewohner, eine ältere Dame und eine junge Familie mit einer zweieinhalbjährigen Tochter konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.


Die Schadenshöhe steht noch nicht fest, aber sie dürfte sich auf mehrere 100.000 Euro belaufen. Auch zur Ursache des Feuers wollte sich gestern niemand äußern. Brandstiftung kann jedoch ausgeschlossen werden.

Nachbarn, die auf der Terrasse saßen, bemerkten das Feuer kurz vor 14 Uhr und alarmierten sofort ...mehr
© Westfalen-Blatt

  Brand in Absauganlage

11.02.2019

Zu einem Industriebrand in der Fosse Bredde wurden die Löschzüge Stukenbrock und Schloß Holte am frühen Montagnachmittag alarmiert. Beim Eintreffen wurden die Einsatzkräfte durch Mitarbeiter zu einer Absauganlage an der Außenseite der Werkhalle geleitet.
Die Einsatzkräfte öffneten die Absauganlage, die im Inneren verbauten Filter brannten und wurden von den Wehrleuten gelöscht und demontiert.
Durch das schnelle Eingreifen konnte Schlimmeres verhindert werden. 40 Einsatzkräfte waren mit acht Fahrzeugen vor Ort.

  Weiterbildung hat Vorrang

04.02.2019

Löschzug Stukenbrock: Kameraden halten sich auf dem Laufenden

Von Alexandra Wittke
Schloß Holte-Stukenbrock(WB). 160 Stunden haben die 54 aktiven Kameraden des Löschzugs Stukenbrock durchschnittlich im vergangenen Jahr freiwillig im Dienst der Feuerwehr geleistet. Zum Vergleich: Dies entspricht in etwa der Anzahl der Stunden, die ein Vollzeitbeschäftigter in einem Monat arbeitet.

106 Einsätze, darunter ein Großbrand, drei Mittel- und elf Kleinbrände fuhren die Stukenbrocker. Dazu kamen weitere Einsätze bei der Ölbeseitigung, der technischen Hilfeleistung und bei Brandsicherheitswachen.

Und noch etwas offenbart die Anzahl der geleisteten ...mehr
© Westfalen-Blatt

<< zurück | ältere Neuigkeiten >>