Gerätehaus des Löschzugs Stukenbrock
Bild vom Gerätehaus

Bau des Gerätehauses


  06.April.2003
  Luftbild des nun fast fertigen Gerätehauses vom 06. April 2003
  20.März.2003
  Das Tor wird eingebaut.
  05.Februar.2003
  Auch in der Waschhalle werden der Boden und die Wandfliesen gelegt
  05.Februar.2003
  Der Fußboden wird gelegt
  05.Februar.2003
  Blick auf die Decke der Fahrzeughalle. Die Leimbinder wurden grau
  angestrichen.
  20.Januar.2003
  Einsatzzentrale bevor der Schaltschrank eingebaut wurde. Außerdem wurde
  das Fenster zur Halle hin eingebaut
  06.Januar.2003
  Bild durch die Halle.
  21.Dezember.2002
  Nach erfolgreichem aufräumen nun ein Gruppenfoto aller beteiligten
  21.Dezember.2002
  Die Einsatzleitzentrale wird gesaugt.
  21.Dezember.2002
  Das 2. Treffen um das Gerätehaus noch einmal rund um und innen drin
  einigermaßen sauber zu machen.
  21.Dezember.2002
  Flugansicht aufs neue Gerätehaus
  13.Dezember.2002
  Ansicht mit fast fertig gelegtem Pflaster. Ausserdem sind die Tore bereits
  eingebaut worden.
  06.Dezember.2002
  Die wunderschönen Leimbinder werden anschließend auch weiß
  gestrichen.
  03.Dezember.2002
  Die Decke des Gerätehauses wird gestrichen.
  19.November.2002
  Das Absaugsystem wurde installiert. Dieses System verhindert, dass
  Abgase der Autos in die Halle gepustet
  werden. Dieses System saugt die Abgase ab und bläst sie über mehrere
  Rohre wieder nach draußen.
  19.November.2002
  Kantensteine sind fertig gelegt mit dem legen des Pflasters wurde bereits
  schon angefangen.
  16.November.2002
  Am 16. November 2002 haben sich mehrere Kameraden bereit erklärt das
  Feuerwehrhaus etwas aufzuräumen und auch einmal durchzuspülen.
  15.November.2002
  Die Decke im Gerätehaus ist bereit gestrichen zu werden.
  14.November.2002
  Die Außenarbeiten gehen weiter. Die Kantensteine sind fast fertig gesetzt
  und bald kann begonnen werden, dass Pflaster zu legen.
  12.November.2002
  Nun wurde die Wasseruhr in der Waschhalle installiert. Sie wurde später
  jedoch noch einmal umgesetzt.
  Sie wurde senkrecht aufgestellt, da dies Platz einsparte.
  12.November.2002
  Hier werden gerade die Kantensteine eingesetzt
  11.November.2002
  Jetzt wird am Außengelände gearbeitet. Es wurde Kies aufgefahren
  und von Baggern verteilt. Nun ist der Hof in der Lage gepflastert zu werden.
  Zuvor jedoch gepflastert werden kann, müssen noch Kantensteine
  gesetzt werden, die den Hof in 2 Teile aufteilt.
  Der eine Teil ist als Parkplatz für Privat PKWs vorgesehen und der
  andere Teil ist ausschließlich für die Feuerwehrfahrzeuge.
  25.Oktober.2002
  Material zur Dämmung wird an der Decke angebracht.
  21.Oktober.2002
  Flugansicht von der Drehleiter auf das neue Gerätehaus
  (stand 21-Oktober 2002)
  19.Oktober.2002
  Sanitäre Anlagen werden angebracht
  07.Oktober.2002
  Dreieckfenster an der Vorderseite des Gebäudes weren angebracht.
  Nun kann auch mit den weiteren Arbeitenin der Halle begonnen werden.
  07.Oktober.2002
  Absauganlage wird unter der Decke angebracht.
  02.Oktober.2002
  In der Halle wurde Isolierwolle angebracht und mit Folie überdeckt
  ausserdem wurden Querstangenngebracht, um Stabilität ins Gebäude zu
  bringen. Die Stangen dienen zusätzlich zur späteren Befestigung
  der Absauganlage.
  14.August.2002
  Das Dach der Fahrzeughallen wird gerade gedeckt. Dies gibt dem ganzen
  Bau gleich ein ganz anderes Bild.
  30.Juli.2002
  Die Rückseite des Gerätehauses ist fertig geklinkert
  16.Juli.2002
  Wohnung des Gerätewarts ist fertig geklinkert. Nun kann begonnen werden
  das Dach zu decken.
  08.Juli.2002
  Wohnung des Gerätewarts ist schon längst fertig gemauert und auch
  das Dach ist schon zum Dachdecken bereit.
  Zur Zeit sind die Klinkerarbeiten im vollen gange.
  28.Juni.2002
  Fotografie durch die Halle
  10.Juni.2002
  Richtfest vom Dach des Gerätehauses aus auf den Hof.
  10.Juni.2002
  Schon drei tage später war es dann endlich soweit. Am 10.Juni.2002 wurde
  mit vielen Gästen das Richtfest des neuen Gerätehauses gefeiert. Diese
  schönen von den Feuerwehrfrauen sowie der Ehrenabteilung gebundene
  Krone, schmückte sich das Dach des neuen Gerätehauses
  07.Juni.2002
  Nachdem die Pfeiler eingearbeitet waren werden nun die Leimbinder
  aufgesetzt, auf dem sich schon bald das Dach befinden wird.
  25.April.2002
  Die Stützpfeiler wurden eingearbeitet und parallel sind nun auch die
  Atemschutzwerkstatt sowie dieRäumlichkeiten der Jugendfeuerwehr fertig
  gemauert.
  28.März.2002
  Die Stützpfeiler für die Fahrzeughallen wurden mit Hilfe des Krans aufgestellt
  27.Februar.2002
  Die Garage für den Gerätewart sowie der Schulungsraum sind fertig
  gemauert nun wird auf diese Etagemit der Wohnung des Gerätewarts
  begonnen. Parallel wurde angefangen die Hallen ,die Bereiche der
  Jugendfeuerwehr und die Atemschutzwerkstatt zu mauern.
  30.Januar.2002
  Erste Mauerarbeiten an der Wohnung des Gerätewarts
  10.Dezember.2001
  Fertig gegossener Fußboden am späten Abend
  10.Dezember.2001
  Eisen werden im Fußboden eingearbeitet. Mittlerweile wurde auch der Kran
  aufgestellt. Anschließend wurde der
  Fußboden fertig gestellt.
  19.Oktober.2001
  Alle Fundamente sind fertig eingeschalt und gegossen. Nun wird mit dem
  Boden begonnen. Eisen etc. werdenzurecht geschnitten und bereitgelegt.
  15.Oktober.2001
  Die Fundamente werden eingeschalt und gegossen
  02.Oktober.2001
  Es ist soweit, der Boden wurde abgeschoben und durch das Schottern und
  abrütteln wurde eine gerade Oberfläche geschaffen.
  14.September.2001
  Nun ist es soweit, der Bürgermeister Hubert Erich Landwehr übernimmt den
  ersten Spatenstich am neuen Gerätehaus an der Speller Straße. Nun steht
  dem Neubau nichts mehr im Wege.
  07.September.2001
  Um den Fortschritt zu beobachten und um die Fläche noch einem ohne
  Gerätehaus in Erinnerung zu rufen, dient dieses Bild, auf dem sich auf
  kurz oder lang das neue Gerätehaus in voller Pracht befinden wird.
  05.September.2001
  Endlich ist es soweit, der Neubau des Gerätehauses beginnt,
  und die Bagger beginnen den Mutterbodenabzuschieben,
  um eine gerade Oberfläche für das neue Gerätehaus zu
  bekommen.