Aktuelles vom Löschzug Stukenbrock und Umgebung
  Ein Bus für die Jugend

21.12.2017

Feuerwehr: Sponsoren schenken der Jugendfeuerwehr einen Mannschaftswagen. Dadurch sind 20.000 Euro für anderes frei

Von Kristoffer Fillies
Schloß Holte-Stukenbrock. Eigentlich hatte die Stadt zur Anschaffung eines Kleinbusses 20.000 Euro vorgesehen. Jetzt aber musste nur ein Bruchteil bezahlt werden. 18 Unternehmen mit Sitz in SHS übernahmen die Kosten für den Wagen, der ab sofort für die Jugendfeuerwehr bereitsteht. Dafür haben die Unternehmen Werbeflächen für eine Laufzeit von fünf Jahren erhalten. Nicht nur die Jugendfeuerwehr kann sich freuen.

Der neue Bus ist ein Ford Transit Custom, hat neun Sitzplätze, und ist ein Diesel-Fahrzeug der Abgasnorm ...mehr
© Neue Westfälische

  Rettungskräfte sind gut ausgerüstet

30.10.2017

Freiwillige Feuerwehr: Beide Löschzüge erhalten neue Gerätewagen. Der Brandschutzbedarfsplan sei damit zufriedenstellend umgesetzt worden. 2018 soll ein neuer Plan erstellt werden

Von Kristoffer Fillies

Schloß Holte-Stukenbrock. Die Feuerwehrmänner der Stadt sind zufrieden: Der auf fünf Jahre angelegte Brandschutzbedarfsplan sei umgesetzt worden, sagt Stadtbrandinspektor Bruno Wulf, stellvertretender Leiter der hiesigen Freiwilligen Feuerwehr. Am Wochenende konnten nun zwei neue Gerätewagen Logistik (Typ GW-L2) an die beiden Löschzüge in Schloß Holte und Stukenbrock übergeben werden. In der Nacht zu Samstag kamen sie sogar gleich zum Einsatz (siehe Bericht ...mehr
© Neue Westfälische

  Gartenhütte mit Sauna wird bei Brand zerstört

28.10.2017

Aus bislang nicht geklärter Ursache geriet in der Nacht zu Samstag gegen 3.15 Uhr eine zu einer Sauna umgebaute, hölzerne Gartenhütte auf einem umzäunten Grundstück am Flößweg in Brand und wurde völlig zerstört. Die Feuerwehr rückte mit den Löschzügen aus Stukenbrock und Schloß Holte an, der Brand konnte schnell gelöscht werden.

Vier der Feuerwehrleute rüsteten sich mit Atemschutzgeräten aus, um sich vor giftigen Brandrauch zu schützen. Anwohner und Feuerwehrleute konnten noch schnell einen Wohnwagen, der in unmittelbarer Nähe der Gartenhütte stand, aus dem Gefahrenbereich schieben.

Etwa 90 Minuten nach dem Alarm waren die Flammen gelöscht, so dass die Feuerwehrleute ...mehr
© NW-News

  Vorbildlich und pflichtbewusst

23.09.2017

Gerald Scharfe feiert Dienstjubiläum

Schloß Holte-Stukenbrock (ibe). Gerald Scharfe, Schriftführer des Fördervereins für den Löschzug Stukenbrock, hat am Samstag sein 25-jähriges Dienstjubiläum gefeiert. Ihm zu Ehren hatten sich rund 30 Kameraden und der Spielmannszug St. Johannes zu einem Fackelzug an der Kreuzung Füchtenweg/Birkenweg getroffen. In Begleitung der Musiker marschierten die Feuerwehrmänner und -frauen zum Haus des Jubilars an der Holter Straße und übergaben ihm eine Figur des Heiligen Florian (Schutzpatron der Feuerwehr) und einen bunten Blumenstrauß.
Löschzugführer Daniel Kammertöns blickte in seiner Rede auf die Laufbahn und Leistungen des Jubilars ...mehr
© Westfalen-Blatt

  Übungstag: "LKW-Rettung"

02.09.2017

Wie sicher ich ein LKW-Fahrerhaus auf einem Fahrgestell damit beim manipulieren mit dem hydraulischen Rettungsgerät nicht unvorhersehbares passiert?

Wie schaffe ich eine Zugangsöffnung zum eingeklemmten LKW-Fahrer?

Wo befinden sich Verstärkungen an LKW-Fahrerhäuser bei denen ich mit unserem hydraulischen Rettungsgerät keine Chance habe sie zu durchbrechen, zu schneiden oder auf zu spreizen?

Diese und weitere Fragen beantworten wir uns bei einem Übungstag zum Thema LKW-Rettung.
Wir beginnen mit einem gemeinsamen Frühstück im Feuerwehrhaus, danach stehen ca. 60 Minuten theoretische Einweisung in das Thema auf dem Programm, bevor wir zum Autohaus ...mehr

  Mit Sicherheit beim Stukenbrocker Schützenfest

20.08.2017

Stark im Lokalen - Also dürfen wir auch beim Stukenbrocker Schützenfest nicht fehlen.
Von der Terrorgefahr in Deutschland wollen wir uns bei unseren feiern nicht beeinflussen lassen! So klingt es durch die Lande. Damit wir trotzdem unsere Traditionsveranstaltungen möglichst unbeschwert feiern und genießen können sind auch wir als Feuerwehr gefordert. Wir sichern den traditionellen Festumzug am Schützenfestsonntag mit 2 Großfahrzeugen ab und versuchen dabei auch den anderen Verkehrsteilnehmern gerecht zu werden und die Sperrungen so kurz wie möglich, also nur so Lange wie nötig aufrecht zu erhalten.

ältere Neuigkeiten >>